Soundpainting




Soundpainting
Soundpainting ist eine multidisziplinäre Kompositions-/Dirigiersprache für Musiker, Tänzer, Schauspieler und visuelle Künstler, die von dem Amerikaner Walter Thompson seit über zwanzig Jahren entwickelt wird. Die Sprache umfasst mittlerweile über 1200 Gesten mit denen ein Soundpainting Ensemble angeleitet werden kann. Soundpainting ist eine Form von Echtzeitkomposition. Der Dirigent, bzw. Soundpainter gibt dem Ensemble mit bestimmten Gesten Parameter vor und beinflußt damit die Art und Weise des Materials und die Struktur des Stückes.

Soundpainting im pädagogischen Bereich
Soundpainting ist nicht nur mit professionellen Künstlern möglich, sondern es bietet sich auch im musikpädagogischen Bereich an. Es geht nicht darum einen bestimmten Stil zu erlernen, sondern Soundpainting entwickelt die Kreativität und Spontanität eines jeden Einzelnen. Die Ensemblemitglieder werden animiert nicht nur ihre musikalischen Fähigkeiten weiter zu entwickeln, sondern Soundpainting fördert Ausdruck, Kommunikation, Gehörbildung und visuelle und motorische Aspekte. Es ist möglich ein Ensemble unabhängig von Alter und Können zusammenzustellen. Der /Die SoundpainterIn gibt mit seinen Gesten bestimmte Parameter vor, doch geben diese ausreichend Platz für eigene Ideen der Ensemblemitglieder. So gesehen gibt es auch keine „Fehler“ die man machen kann und es gibt auch kein „richtig“ oder „falsch“. Dadurch wird Selbstbewusstsein und - vertrauen gestärkt, das Auftreten in und vor größeren Gruppen wird geschult. Die Art und Weise wie der Soundpainter die Gesten einsetzt bezieht sich immer auf die jeweilige Gruppe, die so zu ihrem eigenen Ausdruck findet. In einem Soundpaintingstück können auch sogenannte”Paletten” eingearbeitet werden. “Paletten” sind vorher erarbeitetes, einstudiertes Material, wie z.B. Kompositionen, Choreographien, Bewegungsabläufe etc.

Sabine Vogel: Als Flötistin beschäftigt sich Sabine Vogel intensiv mit modernen Spieltechniken, Klang und Improvisation und hat in den letzten Jahre ein eigenes Vokabular auf ihrem Instrument entwickelt, sowohl akustisch als auch mit Erweiterung elektronischen Equipments und bestimmter Mikrophonierung. Als Composer/Performer kreiert sie elektroakustische Kompositionen, die häufig ortsbezogen und als Installationen und Konzerte in der Natur statt finden., Konzerte und Projekte u.a. in Australien, Amerika, England, Skandinavien. Lectures und Workshops am Peabody Institute/Baltimore, University Edinburgh, University Newcastle, Inter Arts Center Malmö etc. Sie ist Mitglied des Berliner “Splitter Orchesters” und hat einen Lehrauftrag für Flöte an der Universität Potsdam und Lehraufträge mit Soundpainting an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock und Leipzig.

In den Jahren 2000 und 2001 wurde sie zu den mehrwöchigen Arbeitsphasen des „Walter Thompson Soundpainting Orchestras“ in die Byrdcliffe Arts Colony nach Woodstock, NY eingeladen um dort u.a. an dem Stück „Pexo“ mitzuarbeiten, das im Februar 2002 in New York aufgeführt wurde. Sie erhielt dort die Zertifikation als Soundpainterin. Momentan ist Sabine Vogel eine der wenigen in Deutschland, die Soundpainting unterrichtet, dirigiert und aufführt und hat mittlerweile im deutschsprachigen Raum zahlreiche Soundpainting Fortbildungen gegeben. Zusammenarbeit mit der Musikvermittlungsabteilung des Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und Workshops und Fortbildungen u.a. „Kreativstudio Soundpainting“ an der Berliner Philharmonie, am Mozarteum/Salzburg, HMT Osnabrück, der Hochschule für Musik in Würzburg und an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ mit der Regieklasse von Thomas Ostermeier. Im November 2016 Aufführung der Soundpainting Komposition „Pando“ mit 40 MusikerInnen des Splitter Orchesters und des Insub Meta Orchestras (Genf) auf dem Splitter Music Festival.

 

 

Links zu vergangenen Projekten:
PANDO – eine Soundpainting Komposition
Mit dem Splitter Orchester(Berlin) und dem Insub Meta Orchestra (Genf)
https://vimeo.com/212561375

Education Projekte des RSB Berlin in Zusammenarbeit mit der Sophie-Scholl-Schule.

Das unscharfe Schwanken in den Randgebieten (2014):
ganzer Film: https://www.youtube.com/watch?v=wf1Ly4Ut0_Y
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=zwOeC2XcpE4

Rhapsody of Berlin (2015)
ganzer Film: https://www.youtube.com/watch?v=_WsPV4e6gso
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=_WsPV4e6gso

Babar, der Elefant (Francis Poulenc) - 2017:
Steffen Tast (Leitung)
Juri Mitzlaff (Moderazion, Erzähler)
Sabine Vogel (Soundpainting)
und viele Kinder aus verschiedenen Schulen in Berlin
https://www.youtube.com/watch?v=72x7JlYzVxs

Artikel „When in doubt don’t lay out“
AfS Magazin Nr.34/2012
http://www.afs-musik.de/files/Magazin/Nr.%2034%20November%202012/AfSMag%2034_03_Soundpainting.pdf


SOUNDPAINTING Fotogalerie

SOUNDPAINTING Presse



Aktuelles
09.04.2018, Darmstadt, Tag X Soundpainting Workshop
Fortbildung für Lehrer im Rahmen von "Tag X" des Kultusministeriums Hessen Wo: Erich-Kästner-Schule, Bartningstr.33 64289 Darmstadt
Wann: 10:00 - 17.00 Uhr Anmeldungen bitte bis 21.3.2018 per Mail (Betreff: TAG 21) senden an >bettina.tonscheidt@kultus.hessen.de mit Angaben zu >Schule und Schulanschrift, >Name, Vorname – ggf. Funktion, >Telefonnummer, >Mailadresse Hinweis: begrenzte Teilnehmerzahl –Vergabe nach Eingang der Anmeldung!
_________________________________________________________________________________________
19./22. & 23.3.2018, Potsdam
Stadtteiloper "Elias" frei nach Felix Mendelssohn-Bartholdy
eine Zusammenarbeit der Kammerakademie Potsdam und der Grundschule, Priesterweg in Potsdam-Drewitz und dem Kulturzentrum OSKAR
Regie: Theresa von Halle
Komposition & Arrangement: Christoph Coburger
Dramaturgie: Lynn Musiol
Soundpainting: Sabine Vogel
Kostüme: Heather MacCrimmon
Bühne: Ulrike Deppner
Produktion: Maria Lendel & Tim Spotowitz

& Kammerakademie Potsdam
Where: Grundschule am Priesterweg, Potsdam-Drewitz
Wann: 19. & 22.3. 15 und 18 Uhr - 23.3. 10 und 14 Uhr
_________________________________________________________________________________________
15.2.2018, Baden- Baden Festspiele, teach the teachers
Fortbildung für Lehrer
Wo: Festspielhaus Baden-Baden
Wann: 15-18 Uhr
_________________________________________________________________________________________
9./10.9.2017, HANNOVER
Soundpainting Fortbildung
Wann: täglich 10-17 Uhr
Wo: Ort: Musikschule der Landeshauptstadt Hannover, Maschstraße 24, 30169 Hannover
Mehr Info und Anmeldung: http://musikschulen-niedersachsen.de/fortbildungen/aktuelle-fortbildungen/einzelansicht/article/workshop-soundpainting.html
_________________________________________________________________________________________
23.4.2017 - BERLIN - Kreativstudio Soundpainting, Philharmonie
Wo: Herman-Wolff-Saal, Berliner Philharmonie Wann: 11-15 Uhr Zum Abschluss wird es eine kleine Präsentation geben. Anmeldung bitte unter: https://www.berliner-philharmoniker.de/konzerte/kalender/details/23882/
_________________________________________________________________________________________
22.4.2017 - HAMBURG - Soundpainting Fortbildung
Wo: Carsten-Rehder-Straße 34, 22767 Hamburg, Hamburg-Altona, Schule Carsten-Rehder-Straße
Wann: 10-17 Uhr
Anmeldung bis 7.4.2017: http://hh.bmu-musik.de/fortbildungen.html
_________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________


• 4.5.2014
Soundpainting Fortbildung für Fortgeschrittene
Ort: Musikschule Soest

• 2./3.5.2014
Soundpainting Fortbildung im Rahmen der
JeKi Ausbildung in NRW
Ort: Landsmusikakademie NRW in Heek

•26./27.4.2014
SOUNDPAINTING Workshop
am Freien Musikzentrum München, Ismaningerstr.29
jeweils 10.00 - 17.00 Uhr

Kosten: 154 EUR
Anmeldung unter: mreithmeier@freies-musikzentrum.de
Soundpainting Workshop am FMZ in München

• 16./17.11.2013
Soundpainting - Fortbildung für Musikpädagogen im JeKi Bereich
Musikschule Herten

• 17.7. - 23.7.2013
Soundpainting Think Tank in London

•23.05.2013
SOUNDPAUTING Fortbildung
Fachtagung "Musikalische Grundschule"
der Bertelsmannstiftung

Robinson Grundschule, Berlin


17./18.3.2012
SOUNDPAINTING Workshop
Fortbildungsworkshop für Musiker und Musikpädagogen
in der Landesmusikakademie Berlin

• 4./5.2.2012
Heterogene Gruppen – Herausforderung und Chance

Workshop- und Austausch-Wochenende für Musikschullehrkräfte
Landesmusikakademie NRW
u.a. mit einem SOUNDPAINTING Workshop
mit Sabine Vogel

• 22./23.10.2011
Soundpainting Workshop an der Musikschule Fanny Hensel
mit Lehrern und Lehrerinnen der Musikschule
Performance am 23.10.11
16 Uhr

Musikschule Fanny Hensel


• 10.02.2011
CATCH THE MOMENT
in der Reihe KAP modern

POTSDAM, Foyer Nikolaisaal, Wilhelm-Staab-Str.10-11
Beginn: 20 Uhr

SOUNDPAINTING mit Musikern der Kammerakademie Potsdam und Gästen

Sabine Vogel: Soundpainterin

Hada Carulus: Stimme
Peter Rainer, Isabel Stegner, Matthias Leupold: Geige
Friedeman Wollheim: Bratsche
Matthias Simm: Klarinette
Friedemann Werzlau: Schlagzeug
Jan Gerdes: Klavier

Im ersten Teil des Abends gibt es Kompositionen von Schubert, Feldman und Alex Nowitz

• 7.-9.2.2011
SOUNDPAINTING Fortbildung für Musiker der
Kammerakademie Potsdam


• 5.7.09 MEHR POMPOMS Festival, 14 Uhr
Podewil
Klosterstr.68
10179 Berlin

Präsentation des Projektes MEHRKLANG, gefördert durch den Projektfonds kulturelle Bildung, in Zusammenarbeit mit
dem Ensebmble Oriol und den 4.Klassenund Bläserklassen der Schule am Ritterfeld, Berlin-Kladow

•20.4.-30.4.09
MEHRKLANG Projekt mit den 4. KLassen und den Bläserklassen 5 & 6
der Schule am Ritterfeld, Berlin-Kladow
Abschlusskonzert mit etwa 150 Kindern am 30.4.09, 18 Uhr
in der Turnhalle der Schule am Ritterfeld

•16.3. bis 20.3.09
MEHRKLANG Projekt mit den 7.Klassen des Wolkenberggymnasiums in Potsdam Michendorf
Abschlusskonzert mit etwa 90 Kindern am 20.4.09, 13 Uhr
in der Turnhalle des Wolkenberggymnasiums, Potsdam-Michendorf






Workshops / Unterrichtsangebote


• Projekt MEHRKLANG in Kooperation mit der Kammerakademie Potsdam und dem Ensemble Oriol
Leitung: Sabine Vogel und Isabel Stegner
Lerninhalte: Vorstellung verschiedener Blasinstrumente und deren unterschiedlichen Anblastechniken
Bauen eigener Blasinstrumente aus einfachen Baumarktmaterialien, Atemübungen und - techniken,
Entwicklung eigener Notation, erstellen einer eigenen Partitur, 20 - 30 SOUNPAINTING Gesten
Zum Abschluß des Projektes ein SOUNDPAINTING Konzert

• SOUNPAINTING Workshops für Kinder
für Kinder, die schon Instrumente spielen und neugierig sind auch mal ohne Noten Musik zu machen.
siehe oben " Soundpainting im pädagogischen Bereich"


• SOUNPAINTING Workshops
für Erwachsene

Anfragen/Anmeldung für einen Soundpainting - Workshop: sabine@sabvog.de
Mehr Information auch unter: www.soundpainting.com

nach oben